neska-Gruppe stärkt Führungsteam

Der Logistikdienstleister neska verstärkt sein Führungsteam im Bereich Massengut mit einem erfahrenen Experten. Mit sofortiger Wirkung wurde Joachim Holstein (49) zum weiteren Geschäftsführer der dbt Duisburg Bulk Terminal GmbH, Duisburg, bestellt. Er führt das Unternehmen künftig gemeinsam mit Geschäftsführer Thomas Schymetzko (47).

Joachim Holstein ist Mitglied des Vorstands der HTAG Häfen und Transport AG in Duisburg und verantwortet seit mehreren Jahren weitgehend das operative Bulk-Geschäft der HTAG. Ab sofort verstärkt er zusätzlich die Geschäftsführung der dbt Duisburg Bulk Terminal GmbH in Duisburg, die seit dem Ausscheiden von Richard Schroeter im vergangenen Jahr bislang von Thomas Schymetzko alleine verantwortet wurde.

Zugleich ist Joachim Holstein künftig gemeinsam mit Thomas Schymetzko auch für den neska-Geschäftsbereich RBT Rhein-Ruhr Bulk Terminal, Duisburg, verantwortlich. Dieser wird operativ in Personalunion von der dbt-Geschäftsführung geleitet.

Joachim Holstein gehört somit ab sofort dem Führungskreis der neska-Gruppe an, bleibt aber weiterhin auch Vorstandsmitglied der HTAG. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Joachim Holstein einen ausgewiesenen Experten für Bulk-Logistik für die neska-Gruppe gewinnen konnten. Mit seiner Berufung ist nun das gesamte Bulk-Geschäft von neska und HTAG strategisch verbunden und personell gebündelt. Durch die enge Verzahnung von neska und HTAG können wir unser Dienstleistungsangebot erweitern und den Service für unsere Kunden weiter verbessern“, erklärt Volker Seefeldt, Vorsitzender der neska-Geschäftsführung.

Die dbt Duisburg Bulk Terminal GmbH und der neska-Geschäftsbereich RBT Rhein-Ruhr Bulk Terminal, Duisburg, sind spezialisiert auf Umschlag und Lagerung von Rohstoffen für die Stahl-, Feuerfest- und Chemieindustrie, wie Legierungen, Roheisen, Mineralien und Koks. Darüber hinaus bieten sie ihren Kunden vielfältige Mehrwert-Dienstleistungen an, darunter das Sieben, Brechen, Trocknen und Verpacken der Ware.

Als PDF herunterladen [238,53 kB]